Datenschutzerklärung

Erklärung

Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und respektieren Ihre Privatsphäre. Datenschutz und Datensicherheit bei der Nutzung unserer Website sind uns sehr wichtig. Wir möchten Sie mit dieser Datenschutzerklärung darüber informieren, in welchem Umfang Daten bei der
Nutzung unserer Webseite erhoben werden und zu welchen Zwecken wir diese
Daten nutzen und informieren Sie diesbezüglich über Ihre Rechte.

II Verantwortlicher

ParkTimes
Okan Oguz (Inhaber)
Kinzigheimer Weg 128
63450 Hanau
E-Mail: info@parktimes.de

III Datenverarbeitung

III.1 Besuch unserer Website

a. Art und Zweck der Verarbeitung
Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, d.h., wenn Sie sich nicht
registrieren oder anderweitig Informationen übermitteln, werden
automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen
(Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Browsers, das verwendete
Betriebssystem, den Domain-Namen Ihres Internet-Service-Providers, Ihre
IP-Adresse und ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um
Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Sie
werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.
Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um
unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

b. Rechtliche Grundlage der Verarbeitung
Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis
unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und
Funktionalität unserer Website.

c. Datenkategorien

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage.

d. Empfänger
Empfänger der Daten sind interne Mitarbeiter und ggf. Auftragsverarbeiter,
die für den Betrieb und die Wartung unserer Website als
Auftragsverarbeiter tätig werden.

e. Speicherfristen
Die Daten werden gelöscht, sobald diese für den Zweck der Erhebung nicht
mehr erforderlich sind.
Dies ist für Daten, die der Bereitstellung der Webseite dienen,
grundsätzlich der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

f. Gesetzliche / vertragliche Erfordernis
Die Bereitstellung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist weder
gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne die IP-Adresse ist jedoch
der Dienst und die Funktionsfähigkeit unserer Website nicht gewährleistet.
Zudem können einzelne Dienste und Services nicht verfügbar oder
eingeschränkt sein.

g. Drittstaatentransfer
Die Verarbeitung erfolgt nicht außerhalb der Europäischen Union (EU) oder
des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

IV Datensicherheit

Die personenbezogenen Daten jedes Einzelnen, der in einer vertraglichen,
vorvertraglichen oder anderweitigen Beziehung zu unserem Unternehmen
steht, verdienen besonderen Schutz.
Wir haben das Ziel, unser Datenschutzniveau auf einem hohen Standard zu
halten. Deswegen setzen wir auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung
unserer Datenschutz- und Datensicherheitskonzepte.
Wir verpflichten uns daher, Ihre Privatsphäre zu schützen und Ihre
personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln.
Um eine Manipulation, einen Verlust oder einen Missbrauch Ihrer bei uns
gespeicherten Daten zu vermeiden, treffen wir umfangreiche technische und
organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, die regelmäßig überprüft und dem
technologischen Fortschritt angepasst werden.
Hierzu gehört unter anderem die Verwendung anerkannter
Verschlüsselungsverfahren (SSL oder TLS).
Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass es aufgrund der Struktur des
Internets möglich ist, dass die Regeln des Datenschutzes und die o. g.
Sicherungsmaßnahmen von anderen, nicht innerhalb unseres
Verantwortungsbereichs liegenden Personen oder Institutionen nicht
beachtet werden.
Insbesondere können unverschlüsselt preisgegebene Daten – z. B. wenn dies
per E-Mail erfolgt – von Dritten mitgelesen werden. Wir haben technisch
hierauf keinen Einfluss.
Es liegt im Verantwortungsbereich des Nutzers, die von ihm zur Verfügung
gestellten Daten durch Verschlüsselung oder in sonstiger Weise gegen
Missbrauch zu schützen.

V Betroffenenrechte

Werden von Ihnen als Nutzer personenbezogene Daten verarbeitet, so gelten
Sie gemäß der DSGVO als Betroffener. Betroffenen stehen gegenüber dem
Verantwortlichen folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten (Art. 16,
    17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Mitteilung im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung
    Ihrer personenbezogenen Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung
    (Art. 19 DSGVO)  Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungserklärungen. Die
    Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf durchgeführten Datenverarbeitung
    bleibt aufgrund der bis dato gültigen Einwilligung unberührt. (Art. 7
    Abs. 3 DSGVO)
  • Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

VI Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO

Jeder Betroffene hat ein Auskunftsrecht über die ihn betreffenden
personenbezogenen Daten. Das Auskunftsrecht erstreckt sich auf alle von
uns verarbeiteten Daten.
Das Recht kann problemlos und in regelmäßigen Abständen wahrgenommen
werden, damit sich alle Betroffenen der Verarbeitung ihrer
personenbezogenen Daten stets bewusst sind und deren Rechtmäßigkeit
überprüfen können (vgl. Erwägungsgrund 63 DSGVO).
Das Auskunftsrecht beinhaltet insbesondere die nachstehenden
Informationen:

  • Den Zweck der Verarbeitung
  • Die Datenkategorien
  • Die Empfänger / Kategorien von Empfängern, insbesondere Empfänger von
    internationalen Organisationen oder Drittländern; sofern ein Drittland
    involviert ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu,
    Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang der Übermittlung
    zu erhalten.
  • Falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten
    gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien
    für die Festlegung dieser Dauer
  • Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die
    personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden
  • Alle verfügbaren Informationen über das Bestehen einer automatisierten
    Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4
    DSGVO
  • Das Bestehen eines Rechts auf
    • Berichtigung oder
    • Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder
    • auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder
    • eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung und
    • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen,
kann sie sich hierzu jederzeit über die am Anfang dieser
Datenschutzhinweise angegebene Kontaktmöglichkeit an uns wenden.

VII Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO

Jeder Betroffene hat das Recht, von unserem Unternehmen die unverzügliche
Berichtigung sie
betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner
steht der betroffenen Person
das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die
Vervollständigung
unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden
Erklärung — zu
verlangen.

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen,
kann sie sich hierzu
jederzeit über die am Anfang dieser Datenschutzhinweise angegebene
Kontaktmöglichkeit an uns
wenden.

VIII Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden) gemäß Art. 17 DSGVO

Jeder Betroffene hat das Recht auf Löschung und Vergessenwerden und kann
von uns verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten
unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der
folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich
ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf
    sonstige Weise
    verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die
    Verarbeitung gemäß Art. 6
    Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte,
    und es fehlt an
    einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen
    die
    Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe
    für die Verarbeitung
    vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO
    Widerspruch gegen die
    Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer
    rechtlichen Verpflichtung
    nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich,
    dem der
    Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste
    der
    Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person
die Löschung von personenbezogenen Daten veranlassen möchte, kann sie sich
hierzu jederzeit über die am Anfang dieser Datenschutzhinweise angegebene
Kontaktmöglichkeit an uns wenden.Der Verantwortliche wird veranlassen,
dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

IX Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art.
18 DSGVO

Jeder Betroffene hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung
der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen
gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen
    Person bestritten,
    und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die
    Richtigkeit der
    personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die
    Löschung der
    personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung
    der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke
    der Verarbeitung
    nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur
    Geltendmachung, Ausübung oder
    Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art.
    21 Abs.
    1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten
    Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person
    überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine
betroffene Person die
Einschränkung von personenbezogenen Daten, die beim Verantwortlichen
gespeichert sind,
verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit über die am Anfang dieser
Datenschutzhinweise
angegebene Kontaktmöglichkeit an uns wenden.Der Verantwortliche wird die
Einschränkung der
Verarbeitung veranlassen.

X Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO

Jeder Betroffene hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen
Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen
bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und
maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese
Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den
derzeitigen Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten
bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der
Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit.
a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO
beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt,
sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe
erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung
öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.
Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf
Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken,
dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an
einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch
machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer
Personen beeinträchtigt werden. Zur Geltendmachung des Rechts auf
Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit über die am
Anfang dieser Datenschutzhinweise angegebene Kontaktmöglichkeit an uns
wenden.
Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf
Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken,
dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an
einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch
machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer
Personen beeinträchtigt werden.
Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die
betroffene Person jederzeit über die am Anfang dieser Datenschutzhinweise
angegebene Kontaktmöglichkeit an uns wenden.

XI Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO

Jeder Betroffene hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen
Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender
personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f
DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese
Bestimmungen gestütztes Profiling.
Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des
Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige
Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und
Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient
der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Verarbeitet der Verantwortliche personenbezogene Daten, um Direktwerbung
zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit
Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke
derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es
mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widerspricht die betroffene Person gegenüber dem Verantwortlichen der
Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird der Verantwortliche die
personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer
besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung
personenbezogener Daten, die bei dem Verantwortlichen zu
wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu
statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch
einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer
im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person
jederzeit über die am Anfang dieser Datenschutzhinweise angegebene
Kontaktmöglichkeit an uns wenden.

XII Beschwerderecht bei einer Behörde gemäß Art. 13 Abs.
2 lit. d DSGVO

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen
Rechtsbehelfs steht jedem Betroffenen das Recht auf Beschwerde bei einer
Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts,
ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu, wenn der
Betroffene der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der ihn betreffenden
personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde,
bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den
Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde
einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art.
78 DSGVO.

Unsere zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und
Informationsfreiheit</strong >
Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Telefon: 0611-1408 0
Telefax: 0611-1408 611
E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

XIII Unser Recht auf Änderung der Richtlinie

Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer unternehmensinternen
Prozesse eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen
können, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung regelmäßig
durchzulesen. Die Datenschutzerklärung kann jederzeit
unter https://parktimes.de/datenschutz/ abgerufen werden. Wir behalten
uns daher das Recht vor, jederzeit diese Richtlinien unter Beachtung der
datenschutzrechtlichen Vorgaben zu ändern.

XIV Cookies

a. Art und Zweck der Verarbeitung
Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“.
Cookies sind einfache Dateien, welche Informationen zu unserem Webangebot
und Ihrer Nutzung
speichern. Diese kleinen Dateien werden optional durch die Nutzung unserer
Webseite von Ihrem
Browser automatisch erstellt und auf Ihrem jeweiligen Endgerät lokal
gespeichert.
Dies bedeutet
nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten
haben.
Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie
angenehmer zu gestalten.
Daher unterscheiden wir grundsätzlich unter technisch notwendigen und
nicht notwendigen
Cookies:</span >

Technisch notwendige Cookies (“First Party Cookies”)</strong >
werden für den Betrieb einer Webseite benötigt und sind unerlässlich, um
auf dieser zu navigieren
und deren Funktionen zu nutzen. Diese Cookies werden nicht dauerhaft auf
Ihrem Computer oder
Gerät gespeichert und werden gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Es
handelt sich dabei um
sog. Session-Cookies oder auch Sitzungs-Cookies).

Folgende technisch notwendigen Cookies kommen bei uns zum Einsatz:

Cookie, Speicherdauer, Zweck, angemeldete Benutzer

wp-settings-{user} 1 Jahr Wird verwendet, um die wp-admin-Einstellungen des Benutzers
beizubehalten.
Ja
wp-settings-time-{user} 1 Jahr Zeitpunkt, zu dem wp-settings-{user} gesetzt wurde Ja

Nicht notwendige Cookies hingegen sind zumeist
Funktionale Cookies, Performance-Cookies
und Marketing- & Third Party-Cookies,</strong >
die es ermöglichen, bspw. die Anzahl der Besucher und
Traffic-Quellen zu erfassen und zu zählen, um somit die Leistung der
Website zu messen und zu
verbessern. Sie dienen auch dazu herauszufinden, ob bei bestimmten Seiten
Probleme oder Fehler
auftreten, welche Seiten am beliebtesten sind und wie Besucher auf der
Website navigieren.

    • Funktionale Cookies
      Funktionale Cookies dienen dazu, getätigte Angaben, wie z.B. den
      Benutzernamen oder die
      Sprachauswahl, zu speichern und so dem Webseitenbesucher darauf
      basierend verbesserte
      und personalisierte Funktionen anzubieten.
    • Performance Cookies
      Performance-Cookies werden dazu benutzt, die Besuche und einzelne
      Aktivitäten auf
      Webseiten nachzuverfolgen. Sie dienen dazu, die Nutzung von Webseiten
      statistisch zu
      erfassen und auszuwerten.

Marketing- & Third Party-Cookies
Marketing- & Third Party-Cookies stammen unter anderem von externen
Werbeunternehmen
und werden verwendet, um Informationen über die vom Nutzer besuchten
Websites zu
sammeln, um z. B. zielgruppenorientierte Werbung für den Benutzer zu
erstellen.

Folgende nicht notwendigen Cookies kommen bei uns zum Einsatz: keine

b. Rechtliche Grundlage der Verarbeitung
Die Nutzung der technisch notwendigen Cookies (“First
Party Cookies”) ist ohne
Einwilligung des Webseitenbesuchers möglich und unterliegt einem
berechtigten Interesse an dem wirtschaftlichen
Betrieb und der Optimierung unserer Website und Leistungen) im Sinne des
Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f
DSGVO.

Die Verwendung von nicht notwendigen Cookies, wie Funktionalen Cookies,
Performance-
Cookies und Marketing- & Third Party-Cookies unterliegt der
Einwilligung des
Webseitenbesuchers gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

c. Datenkategorien

  • IP-Adresse
  • Verwendeter Browser
  • Genutztes Betriebssystem
  • Internetverbindung
  • Session-ID des Cookies

d. Empfänger
ParkTimes

e. Speicherfristen
Der Nutzer kann seinen Webbrowser so einstellen, dass das Speichern von
Cookies auf seinem
Endgerät generell verhindert wird beziehungsweise er jedes Mal gefragt
wird, ob er mit dem Setzen
von Cookies einverstanden ist. Einmal gesetzte Cookies kann der Nutzer
jederzeit wieder löschen.
Wie das Ganze funktioniert, wird in Hilfe-Funktion des jeweiligen
Webbrowsers beschrieben.
Eine generelle Deaktivierung von Cookies kann gegebenenfalls zu
Funktionseinschränkungen dieser
Website führen.

f. Gesetzliche / vertragliche Erfordernis
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten in Cookies erfolgt bei
nicht notwendigen Cookies
freiwillig, allein auf Basis Ihrer Einwilligung (sog. Opt-In-Cookies).
Auch die Nutzung von
voreingestellten, technisch notwendigen Cookies (sog. Opt-Out-Cookies)
können Sie über die
Einstellungen Ihres Browsers unterbinden. Ohne die Zustimmung ist jedoch
der Dienst und die
Funktionsfähigkeit unserer Webseite nicht gewährleistet. Zudem können
einzeln Dienste und
Services nicht verfügbar oder eingeschränkt sein.

g. Drittstaatentransfer
Die Verarbeitung erfolgt nicht außerhalb der Europäischen Union (EU) oder
des Europäischen
Wirtschaftsraums (EWR).

h. Widerruf der Einwilligung
Den Widerruf zur Einwilligung aller Cookies können Sie jederzeit mit
Wirkung für die Zukunft in Ihren
Browser-Einstellungen widerrufen.

i. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling </strong >
Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir bei der Erhebung
von Cookies auf eine
automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

XV Kontaktformular

a. Art und Zweck der Verarbeitung
Die von Ihnen eingegebenen Daten werden zum Zweck der individuellen
Kommunikation mit Ihnen
gespeichert. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse sowie
Ihres Namens erforderlich.
Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung
derselben. Die
Angabe weiterer Daten ist optional.

b. Rechtliche Grundlage der Verarbeitung
Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt auf
der Grundlage eines
berechtigten Interesses (Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Durch Bereitstellung
des Kontaktformulars
möchten wir Ihnen eine unkomplizierte Kontaktaufnahme ermöglichen. Ihre
gemachten Angaben
werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche
Anschlussfragen gespeichert.
Sofern Sie mit uns Kontakt aufnehmen, um ein Angebot zu erfragen, erfolgt
die Verarbeitung der in
das Kontaktformular eingegebenen Daten zur Durchführung vorvertraglicher
Maßnahmen (Art 6 Abs.
1 lit. b DSGVO).

c. Datenkategorien
-Vorname
-Nachname
-Email
-Kennzeichen
-Telefon
-Nachricht

d. Empfänger
Empfänger der Daten sind interne Mitarbeiter und ggf. Auftragsverarbeiter.

e. Speicherfristen
Daten werden spätestens 6 Monate nach Bearbeitung der Anfrage gelöscht.
Sofern es zu einem Vertragsverhältnis kommt, unterliegen wir den
gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nach HGB und löschen Ihre Daten nach
Ablauf dieser Fristen.

f. Gesetzliche / vertragliche Erfordernis
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Wir
können Ihre Anfrage jedoch

Datenschutzerklärung ParkTimes Stand: 16.11.2020

Datenschutzerklärung für Ihre Website Seite 9 / 1
nur bearbeiten, sofern Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und den
Grund der Anfrage mitteilen.

g. Drittstaatentransfer
Die Verarbeitung erfolgt nicht außerhalb der Europäischen Union (EU) oder
des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

h. Widerruf der Einwilligung
Die Einwilligung zur Speicherung Ihrer persönlichen Daten können Sie
jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können uns jederzeit
Ihren Widerruf über die am Anfang dieser Datenschutzhinweise angegebene
Kontaktmöglichkeit mitteilen.

i. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling</strong >
Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine
automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling bei dieser
Datenverarbeitung.

XVI Bewerbungsverfahren

a. Art und Zweck der Verarbeitung
Wir verarbeiten die Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des
Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die
Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer
(vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens,
sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für
uns erforderlich wird.
Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten
mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten ergeben sich aus den
Stellenbeschreibungen und grundsätzlich gehören dazu die Angaben zur
Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden
Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse. Daneben können
uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen. Mit der
Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der
Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend
der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang
einverstanden. Die Bewerber können uns ihre Bewerbungen via E-Mail
übermitteln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails
grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst
für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den
Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf
unserem Server keine Verantwortung übernehmen und empfehlen daher eher den
postalischen Versand zu nutzen. Die von den Bewerbern zur Verfügung
gestellten Daten, können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die
Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden.

b. Rechtliche Grundlage der Verarbeitung
Die Verarbeitung der Daten, die für den Abschluss des Vertrages
erforderlich ist, basiert auf Art. 6
Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f
DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der personellen
Weiterentwicklung unseres Unternehmens.

c. Datenkategorien
Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung
gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse
Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien
von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt
werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b
DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder
ethnische Herkunft).

d. Empfänger
Empfänger der Daten sind interne Mitarbeiter.

e. Speicherfristen
Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der
Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von 6 Monat(en), damit wir
etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren
Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können.
Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den
steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.

f. Gesetzliche / vertragliche Erfordernis
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig,
allein auf Basis Ihrer Einwilligung. Ohne die Bereitstellung Ihrer
personenbezogenen Daten können wir Ihnen keinen Zugang auf unsere
angebotenen Inhalte und Leistungen gewähren.

g. Drittstaatentransfer
Die Verarbeitung erfolgt nicht außerhalb der Europäischen Union (EU) oder
des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

h. Widerruf der Einwilligung
Sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden
die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls
gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber
jederzeit berechtigt sind. Die Einwilligung zur Speicherung Ihrer
persönlichen Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft
widerrufen. Sie können uns jederzeit Ihren Widerruf über die am Anfang
dieser Datenschutzhinweise angegebene Kontaktmöglichkeit mitteilen.

i. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling</strong >
Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine
automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling bei dieser
Datenverarbeitung.